Εγχειρίδιο Brennenstuhl BR 102

Brennenstuhl BR 102
(1)
  • Αριθμός σελίδων: 2
  • Τύπος αρχείου: PDF

Photoelektrisches

Rauchalarmsystem

Wir freuen uns, dass Sie sich für ein Brennenstuhl-Produkt
entschieden haben.
Bitte beachten Sie die Hinweise und Empfehlungen dieser
Bedienungsanleitung.
EMPFOHLENE ALARMSYSTEM-
STANDORTE
Plat zieren Sie das Rauchalarmsystem in unmittelbarer
Nähe der Schlafzimmer.
Versuchen Sie Fluchtwege von Schlafzimmern zu sichern,
da diese Räume gewöhnlich am weitesten vom Ausgang
entfernt sind. Sollte mehr als ein Schlafbereich existieren,
bringen Sie weitere Systeme in jedem Schlafraum an.
Bringen Sie Alarmsysteme an, um Treppen zu schüt zen,
denn Treppen können leicht als Schornsteine zur weiteren
Ausbreitung für Rauch- und Feuer dienen.
Achten Sie darauf, zumindest ein System auf jeder Etage
anzubringen.
Plat zieren Sie ein Rauchalarmsystem in Räumen, in
denen Raucher schlafen oder wo sich elek trische Appara-
turen befinden.
Rauch und andere Verbrennungsrückstände steigen nach
oben an die Zimmerdecke und verbreiten sich horizontal.
Bringen Sie Rauchalarmsysteme an der Decke in der
Mit te des Zimmers an, da dies der zentr alste Punk t im
Raum ist. Die Deckenmont age wird in g ewöhnlichen
Wohngebäuden bevorzugt. Jedoch in Wohnmobilen und -
wagen wird das Anbringen an Innenseitenteilen er forder-
lich sein, um ein e thermische Barriere, die sich an d er
Decke bilden kann, zu verhindern.
Installieren Sie d as Rauchalarmsystem an der Decke und
achten Sie darauf, daß es mindestens 50 cm von den
Seitenwänden entfernt ist.
In Dachzimmern mit Giebel sollte der Rauchmelder mind.
90 cm vom höchsten Punkt in der Mitte der Zimmer
decke
angebracht werden
.
Achtung:
Halten Sie sich nah am Boden wenn die Luft rauchig ist.
Atmen Sie durch ein Tu ch, das wenn möglich befeuchtet
ist.
Einmal draußen, gehen Sie zu Ihrem vereinbar t en Sam-
melplatz und stellen Sie sicher, dass jeder dort ist.
Rufen Sie die Feuerwehr vom Haus Ihrer Nachbarn
nicht von Ihrem!
Begeben Sie sich nicht zurück ins Haus, bis es Ihnen die
Feuerwehr erlaubt.
Falscher Alarm:
Das Rauchalarmsystem sollte falschen Alarm minimieren.
Rauchen von Zigaret ten wird normaler weise nicht den
Alarm in Gang setzen, nur wenn der Rauch direkt a n die
Anlage geblasen wird. Verbrennungspartikel und Rauch, die
auch beim Kochen ent stehen, können einen Alarm aktivie-
ren, wenn das Gerät sich in der Nähe von Kochanlagen
befindet. Sollte das System einen Alarm melden, prüfen Sie
zuerst, ob Brandherde wirklich existi eren. Sollte ein Feuer
entdeckt werden, rufen Sie die Feuer w ehr. Sollte kein Feuer
existieren, prüfen Sie, ob die oben er w ähnten Gründe den
Alarm ausgelöst haben könnten.
GEBRAUCH, TEST UND INSTANDHALTUNG
Gebrauch:
Das Rauchalarmsystem funk tioniert, sobald die Bat terie
eingelegt ist. Wenn Verbrennungsprodukte in der Luf t auf-
gespürt werden, dann ert önt ein lauter Alarm, der aufhör t
sobald die Luft gereinigt ist.
Test :
Testen Sie, indem Sie den Test-Knopf bet ätigen, bis der
Alarm ertönt (mindestens 10 Sek.). Es wird dabei ein Selbst-
testprogramm aktiviert. Der Alarm ertönt, wenn die elektro-
nische Schaltung, Horn und Batterie funk tionieren. Es wird
dringend empfohlen, das Gerät WÖCHENTLICH ZU TESTEN,
UM EINE ORDNUNGSGEMÄSSE FUNKTION ZU SICHERN.
Sollte kein Alarm er tönen, könnte die Bat terie defek t oder
leer sein. In diesem Fall bitte die Batterie austauschen.
Zum Schutz der Umwelt entsor gen Sie die Bat terie bitte
ordnungsgemäß.
Instandhaltung:
Ihr Rauchalarmsystem er forder t fast keine Instandhaltung
oder Pflege. Jedoch in st aubigen Räumen soll ten Sie mit
einem Staubsauger di e äußere Kammer des Gerätes reini-
gen.
Vermeiden Sie diese Orte:
Bringen Sie das Rauchalarmsystem nicht an in:
Küche Küchenrauch könnte den Alarm ungewollt in
Gang setzen.
Garage Verbrennungsrückstände treten auch auf, wenn
sie ihr Auto starten.
Vor Heizungs- oder Klimaanlagen.
Am höchsten Punkt von A-förmigen Dächern.
In Räumen, in denen die Temperaturen unter 4,4 Grad
Celsius fallen oder über 37,8 Grad Celsius steigen.
Das Rauchalarm system wird ohne Bat ter ie nich t fun ktio-
nieren. Eine neue, richtige Batterie muss installiert wer-
den, wenn das Batteriewarn ungs-Signal er tönt, andern-
falls ist das Gerät nicht funktionsfähig. Testen Sie
wöchentlich. Lesen und befolgen Sie alle Anleitungen
oder das Gerät wird nicht ordnungsgemäß funktionieren.
ENTWICKELN SIE EINEN FLUCHTPLAN
Grundsätze eines Fluchtplanes :
Erstellen Sie einen Etagenplan, der alle Türen und Fenster
aufzeigt und mindestens zwei Fluchtwege von jedem
Raum aus. r Fenster im z w ei t en Stock könn
ten Sie ein
Tau oder eine Leiter benötigen.
Berufen Sie ein Familientreffen ein, um den Fluchtplan zu
diskutieren und jedem zu lehren, was im Brandfall zu tun
ist.
Bestimmen Sie einen Or t außer halb Ihres Hauses a ls
Treffpunkt.
Machen Sie jeden mit dem Alarmton des Rauchalarmsy-
stems bekannt, damit bei Alarm jeder das Haus verlässt.
Marki eren Sie Kinderzimmer mit roten Aufklebern in der
oberen linken Ecke der Fenster. Die Auflkleber sind von
der lokalen Feuerwehr erhältlich.
Üben Sie einen Feueralarm mindestens alle 6 Monate.
Übungen helfen Ihnen, Ihren Fluchtplan vor dem Notfall
zu testen. Es kann passieren, dass Sie Ihren Kindern nicht
zur Hilfe kommen können, daher ist es wichtig, dass
diese wissen was zu tun ist.
Was tun bei Alarmtönen :
Verlassen Sie sofort das Haus laut dem Fluchtplan. Jede
Sekunde zählt, also verschwenden Sie keine Zeit durch
Ankleiden oder Mitnehmen von Wertgegenständen.
Beim Verlassen öffnen Sie keine Tür ohne zuvoriges
Fühlen der Oberfläche. Ist diese heiß oder strömt Rauch
unter der Tür hindurch, öffnen Sie die Tür nicht! Stattdes-
sen benut zen Sie den alternativen Flucht weg. Sollte die
Oberfl äche der Tür kühl sein, pressen Sie Ihre Schulter
dagegen, öffnen Sie sie leicht und seien Sie bereit, sie
zuzuschlagen falls Sie Hitze und Rauch spüren.
Austauschen der Batterie:
Das Rauchalarmsyste m wird von e in er 9 Volt Block- Batteri e
mit Strom versorgt. Die Batterie sollte unter normalen Bedin-
gungen mindestens ein Jahr betriebsbereit sein. Sobald die
Batt erie leer wird, er tönt alle 45 Sekunden ein Warnton. Tau-
schen Sie die Batterie dann so schnell wie möglich durch
eine neue Batterie aus.
Nützliche Sicherheit svorkehrungen:
In bestimmten Situationen kann ein Rauchalarmsystem
zum Schutz gegen Feuer unwirksam sein.
Beim Rauchen im Bett.
Bei Kindern, die sich unbeaufsichtigt im Haus befinden.
Beim Säubern mit entzündlichen Flüssigkeiten ( Benzin).
Der Rauchmelder verhindert keine Brände. Er verschaf ft
bei ordnungsgemäßem Betrieb Zeit zur Eigenrettung und
zur Alarmierung von Hilfsdiensten.
Installation und Anbringung:
Zunächst halten Sie die Halteklammern an Wand oder
Decke und markieren mit einem Bleistift die 2 Bohrlöcher.
Nehmen Sie eine Bohrmaschine um die Löcher zu bohren
und befestigen Sie dann die Halteklammern an der Wand
mit Hilfe der beiliegenden Schrauben.
Stellen Sie sicher, dass die Dübel in den Bohrlöchern halten,
falls nicht, suchen Sie eine andere Position für den Rauch-
melder oder verwenden Sie st ärkeres Befestigungsmaterial,
das in je dem Baumarkt oder Fachgeschäf t erhä ltl ich ist.
Danach legen Sie die Batterie ein und befestigen Sie das
Alarmsystem durch Drehen an der Halt eklammer. Das
System ist mit einer Sicherheitsausstat tung ausgerüstet,
die das Anbringen an der Halteklammer verhindert, wenn
keine Batterie
eingelegt wurde. Wenn Ihr Rauchalarmsystem
nicht in die Halteklammern passt, stellen Sie bit te sicher,
dass die Batterie ordnungsgemäß eingelegt wurde.

Photoelectric

smoke alarm system

It gives us great satisfaction to know that you ha ve decided
in favour of a Brennenstuhl product. Please follow the
instructions and recommendations in this handbook.
RECOMMENDED ALARM SYSTEM LOCATIONS
Place the smoke alarm system in the immediat e vicinity
of the bedrooms. Since these rooms are usually fur t hest
from the exit, try to protect the escape routes from them.
If there is more than one bedroom area, inst all additional
systems in each area.
Install alarm systems to protect stairwells. These can act
like chimneys, readily promoting the further spre ad of
smoke and fire.
Make sure that at least one system is installed on each
floor.
Place smoke alarm systems in bedrooms occupied by
smokers or containing electrical equipment.
Smoke and other residues of combustion rise to the ceil-
ing and spread horizont ally. Place the smoke alarm sys-
tem in the centre of the ceiling, i.e. the most central point
in the room. Ceiling mounting is preferable in conven-
tional residential buildings. In mobile homes and cara-
vans, however, mount in g to th e inter ior sidewalls may be
necessar y to prevent a ther mal barri er from forming at
ceiling level.
Mount the smoke al arm system on the ceiling and make
sure that it is at least 50 cm from the walls.
In attic rooms under a gable roof, the smoke detector
should be mounted a t least 90 cm from the highest point
of the c entre of the ceiling.
Caution:
Keep close to the floor when smoke is present. Breathe
through a cloth, moistened if possible.
Once outside, go to your agree d assembly point and
checkthateveryoneispresent.
Call the fire service from your neighbour's h ouse - not
your own!
Do not go back into the house until allowed to do so by
the fire service.
False alarm:
The smoke alarm system should minimise false al arms.
Cigarette smoke will normally not set off the alarm unless it
is blown directly into a detector. Particles of burnt sub-
stances and smoke, which can even occur during cooking,
may activate an alarm if the detector is located in the vicin-
it y of a cooker, hob, etc. If the alarm is set of f, first ch eck
whether there actually is a fire. If so, call the fire service. If
there is no fire, check whether the alarm could have been
set off for t he reasons mentioned above.
USE, TESTING AND MAINTENANCE
Use:
The smoke alarm system will be in functional condition as
soon as the batter y is installed. If the products of combus-
tion are d etect ed in the air, a loud al arm will sound. It will
cease as soon as the air is restored to its normal condition.
Testing :
To test the system, operate th e test button unt il the alar m
sounds (minimum 4 seconds). This activates a self test pro-
gramme. The alarm will sound provided the ele ctronic cir-
cuit, hooter and batt ery are working properly. We urgently
recommend that the system be TESTED WEEKLY TO
ENSURE THAT IT IS OPERATING PROPERLY. If the alar m
does not sound, the batt ery may be defective or drained. In
this case, replace the bat tery.
To protect the environment, dispose of bat teries in the
prescribed manner.
Maintenance:
Your smoke alarm system ne eds vir tually no maintenance or
care. Nevertheless, the outer compar tment of detectors in
dusty rooms should be cleaned with a vacuum cleaner.
Locations to avoid:
Do not install the smoke alarm system in:
The kitchen - kitchen smoke could set off the alarm unin-
tentionally.
The garage - merely starting the car produces residues of
the combustion process.
Near heating or air conditioning systems.
At the highest point of A-frame roofs.
In rooms in which the temperature falls below 4.4°C or
rises above 37.8°C.
The smoke alarm system will not function without a bat-
ter y. A suitable new batter y must be installed when the
battery war ning signal sounds, other wise the equipment
will not work. Te st i t wee kly. Read and follow all th e
instructions, otherwise it will not work properly.
DEVISE AN ESCAPE ROUTE PLAN
Essential requirements of an escape route plan:
Draw up a floor plan indicating all doors and windows,
together with at least t wo escape routes from ever y
room. For windows on the second floor, a rope or ladder
may be needed.
Call a family meeting to discuss the escape plan and to
advise everybody of what to do in the event of a fire.
Specify a place outside the house as an assembly point.
Make everyone familiar with the sound of the alarm so
that, if it is set off, everyone lea ves the house.
Mark the children's rooms with red stickers in the top left
corner of the windows. These c an be obt ained from the
local fire service.
Carr y out a fire drill at least ever y six months. These will
help you to put your escape plan to the test before an
emergency arises. It is possible that you would be unable
to come to the help of your children, so it is import ant
that they know what to do.
What to do if the alarm sounds:
Leave the house immediately in accordance with the
escape route plan. Every second counts, so don't waste
time getting dressed or saving articles of value.
When leaving the house, do not open any door without
feeling t he surface first. If it is hot or smoke is emerging
from under the door, do not open it ! Instead, use the
alternative escape route. If the surface of the door is cool,
press your shoulder against it, open it slightly and be pre-
pared t o slam it shut if you sense the presence of heat
and smoke.
Replacing the battery:
The smoke alarm system is powered by a 9-volt monobloc
bat t ery. Under normal conditions, this should last at least a
year.
When the batter y runs out of power, an audible warning
sounds ever y 45 seconds. A new batter y must now be
installed as soon as possible.
Safety precautions:
In certain situations, a smoke alarm system may not pro-
vide effective protection against fire, e.g.
if someone smokes in bed
if children are left unsupervised in the house
if flammable liquids (petrol) are used for cleaning pur-
poses
Smoke dete ctors do not prevent fires. Provided they are
properly mounted an d maint ained, however, they will
allow time for occupants to escape and to call the emer-
gency services.
Installation:
First, hold the ret aining clips against the wall or ceiling and
mark out the two drill holes with a pencil. Drill the holes and
secure the clips to the w all using the screws supplied.
Ensure that the wall plugs are securely held in the drill
holes. Failing this, find another position for the smoke
detector or use hea vier gauge wall plugs. These can b e
obtaine d in any home improvement store or speciali st out-
let.
Install the bat-
tery and secure
the alarm system
by twisting the
retaining clips.
The system is
provided wi t h a
safety feature
which prevents
the retaining
clips from being locked if a battery has not been installed. If
your smoke alarm system will not fit into the retaining clips,
check to ensure that the battery has been properly installed.

Rauchmelder

für optimale

Sicherheit

Rauchmelder

für mehr

Sicherheit

For optimum

warning

install in

hallway or

on landing

For extra

safety can be

installed in

every room

Küche/Esszimmer/

Wohnzimmer

Schlafzimmer

Schlafzimmer

Schlaf-

zimmer

Kitchen/Living room

Bedroom

Bedroom

Bed-
room
VdS
G204013
0786-CPD-20563
08
EN 14604
Brennenstuhl BR 102

Χρειάζεστε βοήθεια?

Αριθμός ερωτήσεων: 0

Έχετε κάποια ερώτηση σχετικά με το Brennenstuhl BR 102 ή χρειάζεστε βοήθεια; Κάντε την ερώτησή σας εδώ. Δώστε μια σαφή και περιεκτική περιγραφή του ζητήματος και της ερώτησής σας. Όσο περισσότερες λεπτομέρειες παρέχετε για το ζήτημα και την ερώτησή σας, τόσο πιο εύκολο θα είναι για άλλους αγοραστές του Brennenstuhl BR 102 να απαντήσουν σωστά στην ερώτησή σας.

Δείτε το εγχειρίδιο για το Brennenstuhl BR 102 εδώ, δωρεάν. Αυτό το εγχειρίδιο ανήκει στην κατηγορία Ανιχνευτές καπνού και έχει βαθμολογηθεί από 1 άτομα με μέσο όρο 7.5. Αυτό το εγχειρίδιο διατίθεται στις ακόλουθες γλώσσες: Αγγλικά. Έχετε κάποια ερώτηση σχετικά με το Brennenstuhl BR 102 ή χρειάζεστε βοήθεια; Κάντε την ερώτησή σας εδώ

Brennenstuhl BR 102 προδιαγραφές

Γενικά
Μάρκα Brennenstuhl
Μοντέλο BR 102
Προϊόν Ανιχνευτής καπνού
EAN 4007123091539
Γλώσσα Αγγλικά
Τύπος αρχείου PDF
Τεχνικές λεπτομέρειες
Τύπος ανιχνευτή -
Διασυνδέσιμη -
Τεχνολογία συνδεσιμότητας Ασύρματος
Δοκιμαστικό κουμπί Ναι
Decibels συναγερμού 85 dB
Χρώμα προϊόντος Λευκός (Άσπρος)
Διαχείρηση ενέργειας
Πηγή ισχύος Μπαταρία
Τάση μπαταρίας 9 V
Ένδειξη χαμηλής μπαταρίας Ναι
Βάρος και διαστάσεις
Διάμετρος 105 mm
Ύψος 42 mm
Πιστοποιητικά
Πιστοποιήσεις ISV EN 14604
προβολή περισσότερων

Συχνές Ερωτήσεις

Παρακάτω, θα βρείτε τις πιο συχνές ερωτήσεις σχετικά με το Brennenstuhl BR 102 .

Δεν συμπεριλαμβάνεται η ερώτησή σας; Κάντε την ερώτησή σας εδώ